Zwergrauhaarteckel von den Argoatjägern FCI, züchten aus Leidenschaft

Pflegebedürfnisse von rauhaarigen Tigerdackeln

Tiger sind mehrfarbige Teckel. Oft kann man Rauhaartiger sehen, die wie ein Aquarell aussehen, auf das man einen Eimer Wasser gekippt hätte. Die Farben laufen ineinander und der Hund sieht überhaupt nicht mehr schön aus. Viele Menschen realisieren nicht, weshalb es so ist und nicht sein sollte.


Wenn diese Hunde gut ausschauen sollen, müssen sie spätestens ab dem vierten Monat regelmässig gezupft werden, je nach Haarwachstum alle 6 bis 12 Wochen. Gerade bei Tigern sollte das Haar stets kurz getrimmt bleiben, denn nur so kommt das Farbspiel auch schön zur Geltung. Eine Schur wäre verheerend, sie würde zu Nothaaren führen.


Die hübsche Hope hat sich als Model zur Verfügung gestellt, um zu zeigen, wie deutlich die Unterschiede sind. Die Bilder wurden bewusst nicht gekennzeichnet, so können Sie selbst die grossen Unterschiede feststellen. 


Würde das Haar einfach unangetastet weiter wuchern, würde Hope innerhalb einen Jahres ausschauen wie ein alter Wischmop.


Diese Website nutzt Cookies. Lesen Sie unsere  Datenschutzerklärung für Details.

OK